Inklusion Digital BLOG

Bildung für alle – Diversität und Inklusion in der Schule

Bildung für alle: Diversität und Inklusion in der Schule als Herausforderung für Lehrer?

Lesezeit: ca. 6 Minuten 

Die Schule ist ein Ort, an dem Schüler:innen und Pädagog:innen mit unterschiedlichen  Hintergründen, Werteinstellungen und Bedürfnissen zusammenkommen. Das soziale Miteinander kann durch kulturelle, geschlechtsspezifische, leistungsspezifische oder optische Vielfalt beeinflusst werden. Diversität und Inklusion sind zwei bedeutsame Komponenten, die zu einer gerechten Teilhabe eines:r jeden am Schulalltag beitragen. Gemeinschaft und Akzeptanz sowie individuelles und kooperatives Lernen sollen bei einer inklusiven Schule im Mittelpunkt stehen und Bildung für alle im selben Rahmen ermöglichen. 

Diversität und Inklusion – Was ist das?

Um einen umfassenden Überblick über die Themen zu geben, bedarf es zuerst einer Definition der beiden Begriffe Diversität und Inklusion. Wir möchten hier aber auch die Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Begrifflichkeiten aufzeigen. 

Der Begriff Diversität kommt ursprünglich aus der Biologie und soll nach Buß (2010: 124) die Artenvielfalt beschreiben. Aber auch im Kontext mit der Gesellschaftspolitik hat sich der Diversitätsbegriff etabliert. In den 1960er und 1970er Jahren erfolgten vermehrt Bewegungen, die sich gegen Diskriminierung, Ungleichbehandlung und Rassismus richten. Die UNESCO brachte den Begriff zuletzt mit nationaler und kultureller Vielfalt in Verbindung. 

Inklusion – was ist das? Auch der Begriff Inklusion lässt sich auf Gleichberechtigungsbewegungen im amerikanischen Raum zurückführen. Der Begriff wird aber verstärkt auf Personen mit Behinderung bezogen und kann auf die fachliche Nähe der Pädagogik zurückgeführt werden. Die beiden Begriffe Exklusion und Integration sind Konzepte, die mit der Inklusion in Zusammenhang stehen, in Theorie und Praxis aber eine andere Aussage vermitteln. Beim Inklusionsgedanken geht es darum, dass jeder Mensch dazugehört und wir alle zusammen etwas großes Ganzes darstellen. Niemand soll sich außerhalb dieses großen Ganzen bewegen. 

Gemeinsamkeiten der Begriffe Diversität und Inklusion lassen sich dadurch erkennen, dass sowohl Diversität als auch Inklusion darauf abzielt, gegen Ungleichheit vorzugehen. Die Bewegungen in den USA richteten sich an beide Themen und heute sind Diversität und Inklusion wichtige Anliegen der UNESCO. 

Die Unterschiede der Begriffe Diversität und Inklusion liegen in der fachlichen Verortung. Der Begriff Inklusion lässt sich vorrangiger zur Pädagogik und der Begriff der Diversität zum kultursoziologischen Diskurs zuordnen. Bei den Bewegungen in den USA lag die Zielgruppe für Inklusion eher bei Menschen mit Behinderung mit dem Ziel, dass Handlungsstrategien impliziert werden sollen. Bei Diversität geht es vorrangig um die Betrachtungsebene der Ethnie und Herkunft.

 

Diversität und Inklusion in der Schule – Chance und Verpflichtung?

Inklusive Schulen sind ein Gewinn für alle Beteiligten und insbesondere für die Kinder ist es von großer Bedeutung, dass sie bereits im frühen Alter voneinander lernen  mit Vorurteilen aufzuräumen, um Spott und Ausgrenzung entgegenzuwirken. Das Gemeinsame Lernen und Tun unterstützt Kinder in ihrer sozialen Entwicklung und Kinder mit Behinderung werden weniger ausgeschlossen der missachtet. 

Inklusion in der Schule ist nicht nur eine Idee, sondern in Deutschland ein Recht. Durch die Unterzeichnung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung hat Deutschland zugestimmt, dass  Menschen mit Behinderung die gleichen Rechte und insbesondere ein Recht auf Inklusion haben. Bildung für alle sollte in einem inklusiven und gleichen Ausmaß erfolgen. Diversität und Inklusion sind zudem seit 1994 zentrale Anliegen der UNESCO und Inklusion wurde als wichtiges Ziel für die internationale Bildungspolitik hervorgehoben. 

 

Diversität und Inklusion – Herausforderung für Lehrer:innen?

Das Akzeptieren von Diversität als Komponente des gesellschaftlichen Zusammenlebens stellt eine notwendige Basis für eine inklusive Gesellschaft dar. Bereits in der KiTa und vor allem in der Schule soll Diversität unter allen Beteiligten als natürlich angenommen und somit zu einer inklusiven Gesellschaft beitragen. Für Lehrer:innen kann das Miteinbeziehen von Diversität und Inklusion herausfordernd sein, da der Fokus sehr stark auf jedes einzelne Kind gelegt werden muss. Herausforderungen wie die Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Akteur:innen, das Schaffen von Bewusstsein sowie vorgegebene Strukturen des Staates, Landes oder Bundes und müssen sich die Lehrer:innen stellen, wenn sie diversitätssensibel und inklusiv unterrichten möchten.  

 

Bildung für alle ermöglichen – diversitätssensibel und inklusiv in der Schule unterrichten

Wir haben für dich Möglichkeiten, Ideen und Impulse für die Unterrichtsgestaltung gesammelt, mit denen du ein Zeichen für Inklusion und Diversität im Unterricht setzen und gerechte Bildung für alle ermöglichen kannst: 

  • Schüler:innen anderen Schüler:innen helfen lassen: 

Wenn Schüler:innen ihren Klassenkamerad:innen helfen, profitieren beide voneinander. Diejenigen, die tiefer im Thema stecken, festigen ihr Wissen und werden auf eigene Wissenslücken aufmerksam gemacht, wenn sie das Thema auf ein einfacheres Niveau herunterbrechen müssen, während die anderen zusätzlich Zeit in einem für sie schwer zu erschließenden Thema bekommen.

  • Aufgaben bereitstellen, die so viele Sinne wie möglich ansprechen: 

Nicht bei jedem Kind sind alle Wahrnehmungskanäle gleich trainiert, daher lohnt es sich für den Unterricht auch Übungen bereitzustellen, die möglichst alle Sinne ansprechen.

  • Diversität und Inklusion vermitteln durch Geschichten: 

Binde in deinen Unterricht gezielt Geschichten aus Büchern oder Filmen für die Kinder ein, die Aufklärung schaffen. Nachfolgend haben wir dir die besten Kinderbücher und Kinderfilme zum Thema Diversität und Inklusion aufgelistet. 

 

Kinderbücher und -filme für diversen und inklusiven Unterricht

Nachfolgend haben wir uns für dich nach den beliebtesten Kinderbüchern und -filmen zum Thema Bildung für alle – Diversität und Inklusion umgehört und sie hier versammelt. 

Kinderbücher zum Thema Diversität und Inklusion

  • ,,Das Wort, das Bauchschmerzen macht” von Nancy J. Della 
  • ,,König und König’’ von Linda de Haan und Stern Nijland 
  • ,,Alle behindert! 25 spannende und bekannte Beeinträchtigungen in Wort und Bild’’ von Horst Klein und Monika Osberghaus

Hier verlinken wir euch zudem die liebsten Kinderbücher rund um Inklusion und Diversität von Raul Krauthausen. 

Kinderfilme zum Thema Diversität und Inklusion: 

  • ,,Herr Bachmann und seine Klasse’’
  • ,,Berg Fidel – eine Schule für alle’’  
  • ,,Die Vorstadtkrokodile’’ 

 

Wenn du hier klickst, gelangst du auf unseren Blog auf dem weitere spannende Beiträge zum Thema Schule auf dich warten. 

 

Verwendete Literatur: 

Buß, Imke (2010): Diversity Management an deutschen Hochschulen – Die Auswirkungen von Diversität auf Bildungsprozesse. In: Jent, Nils/Vedder, Günther/Krause, Florian (Hrsg.): Zur Verbreitung von Diversity Management (17–197). Trier: Rainer Hampp

Inhalt des Beitrags:

Neue Beiträge entdecken:
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Yeah! Deine Anmeldung war erfolgreich.

Wir versenden ca. 12 Newsletter im Jahr. Du kannst der Verwendung deiner E-Mail-Adresse jederzeit über einen Link im Newsletter oder via E-Mail an newsletter@inklusion-digital.de widersprechen. Damit alles sicher bei dir ankommt und wir rausfinden, wie wir unsere Newsletter noch besser machen können, nutzen wir einen renommierten deutschen Dienstleister mit Sitz in Berlin. Mit dem Abonnieren des Newsletter erklärst du dich damit einverstanden, dass wir dafür deine Daten so verarbeiten, wie wir es in unserer Datenschutzerklärung ausführlicher beschrieben haben.