Inklusion Digital BLOG

Sonderpädagogischer Förderschwerpunkt Lernen – Material zur Diagnostik und Begleitung

Sonderpädagogischer Förderschwerpunkt Lernen Material für sonderpädagogische Förderbedarf

In diesem Beitrag haben wir euch die wichtigsten Fakten und Informationen zum sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen zusammengetragen. Hilfestellungen für Schüler:innen in der Praxis bietet die SPLINT App, wozu wir euch eine Schritt für Schritt Anleitung erstellt haben.

Sonderpädagogische Förderbedarf Lernen – Bedeutung und Fakten

Von den Schüler:innen, die im Jahr 2018 in Deutschland mit sonderpädagogischer Förderung unterrichtet wurden, hatten 34,6 Prozent den Förderschwerpunkt Lernen. (Vgl. statistisches Bundesamt) Der sonderpädagogische Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen besteht dann, wenn die Lernausfälle langandauernd, umfänglich oder schwerwiegend sind. Bei Schülerinnen und Schülern die eine Beeinträchtigungen des Lernens haben, ist die Beziehung zwischen Individuum und Umwelt dauerhaft oder zeitweilig so erschwert, dass sie die Ziele und Inhalte der Lehrpläne kaum oder gar nicht erreichen können. 

Zu unterscheiden sind Lernbehinderungen, Lernstörungen aber auch Teilleistungsstörungen wie zum Beispiel eine Lese- Rechtschreibschwäche oder Dyskalkulie. Aber auch Kinder aus bildungsfernen Familien, ängstliche Kinder oder erschwerte Lebenssituationen können für den Unterstützungsbedarf verantwortlich sein. 

Didaktik des Unterrichts im Förderschwerpunkt Lernen

Nachfolgend haben wir zahlreiche Prinzipien vereint, die die optimale Didaktik des Unterrichts im Förderschwerpunkt Lernen beschreiben. 

Die Lernförderung kann entweder Lehrkraftgesteuert oder aber in Form eines offenen Unterrichts mit Freiarbeit, Stationenarbeit oder Lerntheken erfolgen. Dabei kann die ganze Klasse zusammen lernen oder kleinere Gruppen gebildet werden. Damit der sonderpädagogische Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen optimal gedeckt werden kann, wird die Kooperation aller am Förder- und Lernprozess der Beteiligten vorausgesetzt. Lerngegenstände müssen so aufbereitet werden, dass von allen
Schülerinnen und Schülern auf der Basis ihres Lern- und Entwicklungsstand bewältigt werden können. Der Unterricht muss also zieldifferent und individualisiert aufgebaut sein. 

Die Lernförderung im Unterricht soll eine emotionale Anbindung an die Themen bieten und Inhalte schrittweise und redundant vermitteln. Die Lernförderung basiert optimalerweise auf festen Strukturen und bezieht verschiedene Sinne mit ein. Übersichtliche Lernmaterialien, kreative Übungsformen sowie eine angstfreie Lernatmosphäre vereinfachen die Situation für das Kind. 

 

sonderpädagogischer Förderschwerpunkt Lernen

Sonderpädagogischer Förderschwerpunkt Lernen – Material zur Beobachtung und Diagnostik in SPLINT

In der SPLINT App kannst du mit dem SPLINT-Bogen ,,Lernen’’ individuelle Förderpläne für deine Schüler:innen erstellen. Der Bogen ist für alle Jahrgänge und die kooperative Beobachtung unter Kolleg:innen geeignet und enthält die Themen Lernvoraussetzungen, Einstellung zum Lernen, Deutsch, Mathematik sowie Englisch. So kannst du die sonderpädagogische Beobachtung ,,Lernen’’ für deine Schüler:innen nutzen:  

  1. Rufe die Website splint.schule auf und registriere dich kostenfrei oder melde dich an. Wenn du neu bei SPLINT bist, haben wir hier die ersten Schritte in einer Anleitung für dich zusammengestellt.
  2. Klicke auf den Kreis ,,Schüler:innen’’, wähle eine:n von dir erstelle:n Schüler:in aus und gehe dann auf ,,Beobachtung anfragen’’. Wenn du noch keine:n Schüler:in erstellt hast, dann klicke auf ,,Schüler:innen’’ und dann auf den Kreis ,,Schüler:in erstellen’’. Gib hier die benötigten Informationen zu deiner Schülerin oder deinem Schüler ein.
  3. Anschließend scrollst du etwas nach unten und klickst auf ,,Beobachtung anfragen’’. Unter ,,Kolleg:innen auswählen’’ kannst du entweder dich selbst, oder deine Kolleg:innen angeben, mit denen du den Bogen kollaborativ bearbeiten möchtest. Unter der Sektion ,,Sonderpädagogische Beobachtungen’’ findest du direkt an erster Stelle den ,,SPLINT-Bogen Lernen’’. Nachdem du ein Häkchen in die Box gesetzt hast, kannst du rechts neben dem Fragezeichen einzelne Kapitel zur Bearbeitung auswählen. Scrolle dann nach unten und klicke auf ,,Absenden’’.
  4. Wenn du den Bogen an deine Kolleg:innen versendet hast, werden diese direkt per Mail benachrichtigt und können den Bogen bearbeiten.
  5. Wenn du dir den Bogen selbst zugewiesen hast, dann klicke auf den Kreis ,,Meine Aufgaben’’. Hier wird dir der Name des/der Schüler:in mitsamt dem Bogen angezeigt. Klicke darauf und starte mit dem Ausfüllen. Die Ergebnisse des Beobachtungsbogens liefern dir in SPLINT beispielhafte Formulierungen für Förderziele und Handlungsempfehlungen. Diese kannst du individuell anpassen und natürlich auch eigene hinzufügen.
  6. Anschließend kannst du die gesetzten Ziele allein oder gemeinsam mit Kolleg:innen begleiten.

Hier gelangst du zur SPLINT Webanwendung: https://splint.schule und in diesem Video-Tutorial bekommst du einen Einblick, wie dich SPLINT im sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen unterstützen kann.



Inhalt des Beitrags:

Neue Beiträge entdecken:
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Yeah! Deine Anmeldung war erfolgreich.

Wir versenden ca. 12 Newsletter im Jahr. Du kannst der Verwendung deiner E-Mail-Adresse jederzeit über einen Link im Newsletter oder via E-Mail an newsletter@inklusion-digital.de widersprechen. Damit alles sicher bei dir ankommt und wir rausfinden, wie wir unsere Newsletter noch besser machen können, nutzen wir einen renommierten deutschen Dienstleister mit Sitz in Berlin. Mit dem Abonnieren des Newsletter erklärst du dich damit einverstanden, dass wir dafür deine Daten so verarbeiten, wie wir es in unserer Datenschutzerklärung ausführlicher beschrieben haben.