Splint Support - Hilfe & Antworten finden

AVV (Auftragsverarbeitungsvertrag) als Schule bestätigen

SPLINT App AVV

Was ist der AVV und warum ist er notwendig?

Unter AVV ist ein Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO zu verstehen. Es geht dabei um die Einhaltung und genaue Zuordnung datenschutzrechtlicher Verantwortlichkeiten. Für die Nutzung von SPLINT muss die Schulleitung im Namen der Schule als datenschutzrechtlich verantwortliche Behörde den AVV bestätigen.

Was muss ich tun, damit meine Schule den AVV bestätigt?

Innerhalb von SPLINT besteht die Möglichkeit eine Mail direkt an die Schulleitung zu schicken. Diese E-Mail-Vorlage beschreibt den Prozess ganz gut. Auch der datenschutzrechtliche Hintergrund wird dort gut erklärt.

Wie funktioniert die Freischaltung durch die Schulleitung?

Eine E-Mail-Bestätigung reicht leider nicht aus. Die Schulleitung muss sich bitte einmal kostenfrei registrieren, damit wir die Person eindeutig zuordnen können. Direkt nach der Anmeldung in SPLINT kann der AVV folgendermaßen bestätigt werden:

SPLINT AVV Bestätigung

Wer darf den AVV bestätigen?

In der Regel sollte der AVV von der Schulleitung persönlich für die Schule als datenschutzrechtlich verantwortliche Behörde bestätigt werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass ein:e Vertretungsberechtigte:r die Autorisierung der Schulleitung dazu hat. Wir müssen die Rechtmäßigkeit überprüfen können und ggf. in der Schule anrufen können. Die Schule muss dann nur Kenntnis davon haben und wissen, dass ein bestätigter AVV für alle Kolleg:innen Ihrer Schule Gültigkeit hat.

Inhalt des Beitrags:

Wie kann ich traumatisierte Kinder und Jugendliche begleiten?
Play Video about Traumapädagogik, kostenfreie Traumadiagnostik mit SPLINT
Weitere Informationen zum Thema entdecken:
Wie nutze ich den individuellen und kollaborativen Förderplaner SPLINT?
Play Video about digitale, individuelle Förderplanung mit der SPLINT Web-App
Neue Beiträge entdecken:
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Yeah! Deine Anmeldung war erfolgreich.

Wir versenden ca. 12 Newsletter im Jahr. Du kannst der Verwendung deiner E-Mail-Adresse jederzeit über einen Link im Newsletter oder via E-Mail an newsletter@inklusion-digital.de widersprechen. Damit alles sicher bei dir ankommt und wir rausfinden, wie wir unsere Newsletter noch besser machen können, nutzen wir einen renommierten deutschen Dienstleister mit Sitz in Berlin. Mit dem Abonnieren des Newsletter erklärst du dich damit einverstanden, dass wir dafür deine Daten so verarbeiten, wie wir es in unserer Datenschutzerklärung ausführlicher beschrieben haben.