admin

Sonderpädagogik versus inklusive Bildung? Prof. Dr. Frank J. Müller im Interview

Sonderpädagogik vs. inklusive Bildung? Interview mit Prof. Dr. Frank J. Müller

Einleitung Prof. Dr. Frank J. Müller hat im Anschluss an seine Tätigkeit als Sonderpädagoge an der Grünauer Gemeinschaftsschule in Berlin die Professur für “Inklusive Pädagogik bei Beeinträchtigungen des Lernens und der Geistigen Entwicklung in den Sekundarstufen” an der Universität Bremen (Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften) übernommen. Er arbeitet zu Unterstützungsmöglichkeiten für Lehrkräfte in heterogenen Lerngruppen durch […]

Sonderpädagogik vs. inklusive Bildung? Interview mit Prof. Dr. Frank J. Müller Read More »

Stellenausschreibung: Social Media Manager & Content Creator

Stellenausschreibung: Social Media Manager & Content Creator (w/m/d)

WIR SUCHEN Social-Media-Manager & Content Creator (w/m/d) 100% remote | ab sofort (30Std./Woche) Wir wollen Inklusion an Schulen vorantreiben und das Bildungssystem aktiv verbessern – verbessere es gemeinsam mit uns! Für unser Ed-Tech Start-Up Inklusion-Digital GmbH suchen wir ab sofort DICH – eine offene, interessierte und ambitionierte Persönlichkeit, die mit Begeisterung, Freude und Menschlichkeit unsere

Stellenausschreibung: Social Media Manager & Content Creator (w/m/d) Read More »

In der Mitte des Bildes ist eine Person im Rollstuhl von hinten zu sehen. links und rechts davon sind Zeigefinger zu sehen, die auf die Person gerichtet sind. Das Bild hat eine düstere Stimmung.

Ableismus – Was es ist und was wir dagegen tun können

Die Inklusion findet ihren Weg in unser Bewusstsein und wird in einigen Bereichen bereits umgesetzt. Trotzdem bleibt eine tief verwurzelte Form der Diskriminierung bestehen: Ableismus. Eine Form der Abgrenzung, die strukturell in unsere Gesellschaft eingebunden ist. Hinweis: Wir behandeln in diesem Blogartikel ein sensibles Thema. Wir sind uns dessen bewusst und versuchen unser Bestes, um

Ableismus – Was es ist und was wir dagegen tun können Read More »

Reformpädagogik in Deutschland – wie inklusiv sind die verschiedenen Ansätze?

Das deutsche Schulsystem ist harter Kritik ausgesetzt. Kinder können sich nicht frei entfalten, leiden unter dem vorherrschenden Leistungsdruck und lernen nicht nachhaltig. Diese und weitere Aussagen hört man nicht selten im Gespräch über den Schulalltag in Deutschland. Doch auch Lehrkräfte empfinden die aktuelle Norm oftmals nicht als ideal. Als Gegenbewegung zur traditionellen Schulpädagogik hat sich so

Reformpädagogik in Deutschland – wie inklusiv sind die verschiedenen Ansätze? Read More »

Friedo Scharf mit Bildungsministerin Dorothee Feller

Chance für Inklusion: Startschuss für Förderplanungs-App SPLINT in Nordrhein-Westfalen

Pressemitteilung vom 08.02.2024 Bei einer gemeinsamen Veranstaltung an der St. Felicitas-Schule in Vreden gab die Bildungsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Dorothee Feller, gemeinsam mit SPLINT-Gründer Friedo Scharf den Startschuss für den Einsatz der Förderplanungs-App an Schulen in Nordrhein-Westfalen. 7000 Lehrkräfte, die im Regierungsbezirk Münster tätig sind, können SPLINT in den nächsten zwei Jahren kostenlos nutzen. “Der Förderbedarf

Chance für Inklusion: Startschuss für Förderplanungs-App SPLINT in Nordrhein-Westfalen Read More »

Lehramtsstudentin und Autorin der Bachelorarbeit Alina Schelden (Copyright: privat)

SPLINT als Teil der Bachelorarbeit von Lehramtsstudentin Alina Schelden

Einleitung Unsere digitale Förderplanungs-App SPLINT ist drei Jahre jung und hat es bereits geschafft, Inhalt einer Bachelorarbeit zu sein – wir sind begeistert! Die 24-jährige Alina Schelden aus Nordrhein-Westfalen studiert Grundschullehramt mit integrierter Sonderpädagogik an der Universität Bielefeld und hat bereits während ihres einjährigen Praktikums an einer Sekundarschule individuellen Unterstützungsbedarf bei einem Schüler der 5.

SPLINT als Teil der Bachelorarbeit von Lehramtsstudentin Alina Schelden Read More »

Das Beitragsbild zeit Kinder mit ihren Schultaschen durch den Schnee laufen. Am oberen Bildrand ist ein weißer, leicht-transparenter Balken zu sehen, auf dem der Titel in dunkelblauer Schrift steht: " Inklusive Winterzeit in der Schule". Unten rechts ist ein weißer Kreis mit der Aufschrift "jetzt lesen" zu sehen. Ein Mauszeiger klickt auf diesen Button.

Winterzeit in der Schule inklusiv gestalten

Einige von uns erinnern sich noch an die eigene Vorweihnachtszeit in der Schule. Lehrkräfte stecken oft viel Arbeit in das Anpassen der Schulmaterialien an die jeweilige Jahreszeit. Es werden Weihnachtsgeschichten vorgelesen, Plätzchen gebacken und Wunschzettel für den Weihnachtsmann geschrieben. All das bedeutet für einige Kinder Tradition. Andere wiederum schließt es aus. Nicht alle Schüler:innen feiern

Winterzeit in der Schule inklusiv gestalten Read More »

Auf dem Bild sieht man ein Kind, das den Kopf auf die, auf dem Tisch liegenden, Hände gestützt traurig in die Kamera schaut. Darüber steht in einem weißen, etwas transparentem Kasten eine dunkelblaue Überschrift: "Unsichtbare Barrieren: Die Herausforderung von armutsbetroffenen Kindern im Bildungssystem. Unten recht ist ein weißer Kreis mit dunkelblauer Schrift zu sehen: "jetzt lesen". Ein Mauszeiger klickt auf diesen weißen Kreis.

Unsichtbare Barrieren: Die Herausforderung von armutsbetroffenen Kindern im Bildungssystem

Kinderarmut und Inklusion Inklusion betrifft als zentrales Ziel für eine gerechte Gesellschaft mehr Personen und Lebensrealitäten, als wir oft denken. So sind auch von Armut betroffene Kinder auf ein inklusives (Schul-)Umfeld angewiesen. Nur so können möglichst gleiche Entwicklungs- und Bildungschancen gewährleistet werden, trotz Kinderarmut. Definition und Bedeutung Doch was bedeutet Armut eigentlich? “Armut oder soziale

Unsichtbare Barrieren: Die Herausforderung von armutsbetroffenen Kindern im Bildungssystem Read More »

Als Lehrperson im Zeitalter der Dauerkrisen: Weltkrisen wie Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg und Inflation als Unterrichtsthemen

Als Lehrperson in Dauerkrisen: Was bedeutet das?  Bist du als Lehrperson schon mal von deinen Schüler:innen mit der Frage konfrontiert worden, was eine “Dauerkrise” ist? Die Trendstudie “Jugend in Deutschland”, die seit 2020 zweimal im Jahr unter der Führung von Bildungs- und Sozialisationsforscher Klaus Hurrelmann durchgeführt wird, hat in ihrer aktuellen, diesjährigen Studie herausgefunden, dass

Als Lehrperson im Zeitalter der Dauerkrisen: Weltkrisen wie Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg und Inflation als Unterrichtsthemen Read More »

Es ist ein Mädchen zu sehen, das im Schneidersitz auf einem Tisch sitzt. In ihrem Schoß hat sie ein Buch abgestützt, in dem sie konzentriert liest. Die Überschrift lautet: "Dysmate - Digitales Instrument zur Erkennung von LRS". Unten recht ist ein Kreis zu sehen, auf dem "jetzt lesen" steht. Ein Cursor klickt auf diesen Kreis.

Dysmate – Digitales Instrument zur Erkennung von Lese- Rechtschreibschwierigkeiten (LRS)

Was ist unter einer Lese-Rechtschreibschwierigkeit (LRS) zu verstehen? Eine LRS ist eine Lernschwierigkeit, welche den erschwerten Erwerb der Lese- und Rechtschreibfähigkeit beschreibt. Typische Begleitsymptome einer LRS sind Schwierigkeiten in der Phonologischen Bewusstheit, d.h. z.B. die Fähigkeit, einen bestimmten Laut in einem Wort zu hören oder zu identifizieren, Schwierigkeiten mit dem Arbeitsgedächtnis oder der Verarbeitungsgeschwindigkeit verbaler

Dysmate – Digitales Instrument zur Erkennung von Lese- Rechtschreibschwierigkeiten (LRS) Read More »

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Yeah! Deine Anmeldung war erfolgreich.

Wir versenden ca. 12 Newsletter im Jahr. Du kannst der Verwendung deiner E-Mail-Adresse jederzeit über einen Link im Newsletter oder via E-Mail an newsletter@inklusion-digital.de widersprechen. Damit alles sicher bei dir ankommt und wir rausfinden, wie wir unsere Newsletter noch besser machen können, nutzen wir einen renommierten deutschen Dienstleister mit Sitz in Berlin. Mit dem Abonnieren des Newsletter erklärst du dich damit einverstanden, dass wir dafür deine Daten so verarbeiten, wie wir es in unserer Datenschutzerklärung ausführlicher beschrieben haben.